2014 ahnte ich noch nicht, dass sich aus einem Dschungeltrip mal ein so großartiges Projekt ergeben würde. Ich war mit einem meiner indonesischen Freunde unterwegs zu seiner Familie in der Abgeschiedenheit der Berge Javas. Sein Großonkel lebe dort sehr zurückgezogen mit seiner Familie ausschließlich von der sehr aufwendigen Ernte des Kokosblütenzuckers, wie er mir sagte Darunter konnte ich mir nun rein gar nichts vorstellen…Was war das überhaupt? Wie funktioniert die Ernte? Und wie schmeckt er? Hoffentlich nicht nach Kokos. Wie viel minutiöse Kleinarbeit dahinter steckt, diese Kostbarkeit zu bekommen, war mir zunächst nicht bewusst. Umso größer war dann auch meine Faszination, als ich zum ersten Mal dieses goldene Pulver am Abend unserer Ankunft probieren durfte. Über die Ernte, den Kochprozess, die Trocknung und natürlich den einzigartigen Geschmack, mehr im Blog)

JANUR: Vivien mit Familie

Geschmack

JANUR ist einzigartig. Eine Mischung aus Karamellbonbon mit malzigen Komponenten und manchmal ein Hauch Curry. Je nach Ernte. Er ist aber immer sehr vollmundig, zartschmelzend und hat eine hohe Restfeuchte. daher ein wirklicher Alleskönner in der Küche! Und ganz wichtig: Er schmeckt weder nach Kokos, noch hat er mit normalem Raffinadezucker irgendetwas zu tun.
Ein wunderbares, faszinierendes Stück.

 

Die Wertschöpfung bleibt auf Java

Begeistert vom Geschmack, der Qualität und vor allen Dingen der Lebensweise der Menschen, ließ mich der Gedanke nun nicht mehr los, hier eine Brücke zwischen beiden Welten zu schlagen: Diese Kostbarkeit muss nach Deutschland, aber eben nicht um jeden Preis. JANUR hat zum Ziel, 80% der Wertschöpfung auf Java zu belassen: Zuckerherstellung, die Verpackung, alle Materialien und Rohstoffe, die ihr sonst noch bei mir entdeckt, sind von kleinen Farmern von dort. Ich mache hier Distribution und Vertrieb. Neben dem Online-Shop freue ich mich natürlich immer über Interessierte aus der Szenegastronomie, Coffee Shops, Feinkostläden,….

 

Wertschöpfung in Java

Glykämischer Index

JANUR ist in jeglicher Hinsicht etwas Besonderes. Neben seinem außergewöhnlichen Geschmack überzeugt der Kokosblütenzucker auch durch seinen niedrigen glykämischen Index. Der Blutzuckerspiegel steigt langsam an. Dadurch ist er sehr bekömmlich für unseren Körper. Darüber freuen sich nicht nur Diabetiker! Durch den schonen Aufkochprozess ist er reich an Kalium, Calcium und Zink. Eine wunderbare Alternative, wenn man auf nichts verzichten möchte, aber mit Verstand Zucker genießen möchte.

Kokosblütenzucker: niedriger glykaemischer Index

Erfolge und Anerkennung

Erlebe JANUR auf folgenden events

Erfolg und Anerkennung

JANUR begeistert: Nicht nur wegen seiner Qualität, vor allen Dingen sagen die Fans immer wieder, wie sehr sie das stimmige Konzept überzeugt. Die Wertschöpfung verbleibt bei den Familien, wir versuchen über die Verpackung des Bambus einen symbolischen Beitrag zur Müllvermeidung zu leisten. Der Bambus ist gleichzeitig der Auffangbehälter für den Nektar. Ein kleiner Versuch für einen symbolischen Beitrag. JANURs Konzept des transparenten und damit direkten Handels vor Ort, trifft genau einen wichtigen Kern unserer Zeit: Transparentes Darlegen über Herkunft und Bedinungen, wie unsere Lebensmittel hergestellt werden und unter welchen Bedingungen. Ich versuche Euch auch über 17.000km ein Stück Glaubwürdigkeit und Authentizität zu vermitteln.

JANUR in der Presse

Über mich – die Gründerin

So wie dieses Projekt vom Himmel fiel, so war mein bisheriger Weg auch nicht gemäß einer steil geplanten Karriere. Als Food-Fuchs schlidderte ich noch während meines Studiums in meinen ersten Job, ein Smoothie-Unternehmen und strandete mittelfristig in München. Als dann ,mymuesli´- damals noch in den absoluten Anfängen – an die Tür klopfte, wechselte ich nach Passau. Aber mit Öffnen des JANUR-Türchens, konnte mich dort nichts mehr halten. Ich schmiss alles hin setzte alles auf eine Karte- mit open-end. Seitdem setze ich all meine Energie in JANUR: Den Aufbau des Bauernnetzwerkes, die Kreation neuer Produkte, JANUR bekannt zu machen.. eben einfach alles.

Für mehr Details, weitere Beiträge über meine sonstigen handgemachten Raritäten, besucht einfach meinen Blog und schaut auf Facebook.

unterschrift

vivien-im-dschungel-close