ZUTATEN

400g Mehl (Weizen 405 oder Dinkel) | 6 EL Speiseöl | 90g Kokosblütenzucker | 2 Eier | 200g Magerquark | 1 1/2TL Natron | 1 Prise Salz | Abrieb einer 1/2 Zitrone | 1 EL Butter | Semmelbrösel | 700g Blaubeeren (eingelegt in 3 EL Rum, etwas Vanille und 40g Kokosblütenzucker)

ZUBEREITUNG

Den Backofen auf 170 Grad vorheizen (ca. 10 Min.), Ober- und Unterhitze.

Für den Teig: Eier, Kokosblütenzucker, Quark, Speiseöl und den Abrieb der Zitronenschale schaumig schlagen; Mehl mit Natron und Salz vermischen und unterrühren. Den Teig mit den Händen durchkneten. Falls Teig zu feucht, noch eine Prise Mehl hinzugeben. Danach den Teig 20 Minuten ruhen lassen. Springform gut fetten und mit Semmelbrösel besteuben.

Die Blaubeeren in Rum, Vanille und Kokosblütenzucker einlegen. Bestenfalls 30 Minuten einziehen lassen, kann aber auch direkt verwendet werden. Die Mischung in einem Sieb gut abtropfen lassen; Saft auffangen.

Den Teig auf ca. 50 cm x 45 cm als ein Rechteck ausrollen (wichtig: auf einen gut bemehlten Oberfläche!). Die Blaubeeren darauf verteilen, mit einem Teigrand von ca. 3 cm. Anschließlich wie eine Bisquitrolle einrollen und die Seiten jeweils zudrücken bzw. miteinander verkleben. Nun mit einem sehr scharfen (!) Messer die Rolle in ca. 5 cm große Stücke schneiden (ca. 8-9 Stück) und die daraus enstanden Schnecken vorsichtig in der Springform platzieren. Optional mit dem aufgefangenen Rumsaft übergießen. Dann für  ca. 45 Min bei 170 Grad Unter- und Oberhitze in den Ofen.

Für den Kuchen können statt der Blaubeeren natürlich auch Him- oder Johannesbeeren verwendet werden.