ZUTATEN

220g Mungbohnen | 320g Wasser | 10g Sesam | 9g Curry | 1/2 orange Paprika | 1 Möhre | 1 Knoblauchzehe | 4g Ingwer | 1 rote Zwiebel | 100g Austernseitlinge (optional) | Saft und Schale 1/2 Zitrone | 1 TL Salz | 3-4 EL Öl (je nach Gusto könnt ihr Kokos-Olive- Senf oder auch Sesamöl nehmen)

ZUBEREITUNG

Die Mungbohnen weicht bitte am Morgen bereits ein. Mindestens 1/3 mehr Wasser braucht ihr. Je mehr Wasser sie ziehen, desto schneller geht der Kochvorgang. Zunächst die Zwiebeln und den Knoblauch fein schneiden und in Öl anbraten. Wenn ihr Pilze dazu haben wollt, dann diese zuerst zubereiten. Die Bohnen schmecken aber auch ohne sehr fein. Also, für die Pilzfreunde unter uns: Pilze zerkleinern (ich zerpflücke Austernpilze mit den Händen) Zwiebeln und Knoblauch fein schneiden und in Öl ca.15 Minuten braten und beiseite stellen. Zubereitung des Gemüses. Die restlichen Zutaten sehr fein schneiden und in den Topf mit den Mungbohnen geben. Das Gemüse sollte einen Finger breit mit Wasser bedeckt sein. Ich nehme hier auch gerne meinen Reiskocher. Dann geht es ganz fix. Im Topf auf mittlerer Stufe ca. 10 Min. aldente garen. Die Pilze unterheben. Mit Curry, Zitronenschale, Saft, Pfeffer und Öl abschmecken. Ihr könnt die Bohnen sowohl warm oder eben als Salat auch sehr gut zum Grillen genießen.