ZUTATEN

6 Blätter Gelatine oder entsprechende Menge Agar Agar | 1 Dose Kokosmilch (AROY ist die Beste) | 80g Kokoszucker | 2 Becher Schlagsahne | 1 Vanilleschote | Minze oder Thai Basilikum zum Garnieren | 250g TK Waldfrüchte

ZUBEREITUNG

Bereite die Panna Cotta einen Tag vor dem Servieren bereits vor. Sie benötigt mindestens 5 Stunden Zeit zum Ausgelatieren.

Die Gelatine weichst Du zunächst in kaltem Wasser ein. Dann die Kokosmilch, 80 g Kokoszucker, die gehäckselte Vanilleschote und 1 Becher Schlagsahne vorsichtig erhitzen (es darf nicht kochen). Die weiche Gelatine drückst Du aus löst sie im Kokos-Kokoszuckergemisch auf. Die noch warme Masse lässt Du anschließend in einem Wasserbad abkühlen und rührst immer mal wieder um. Erst jetzt den 2. Sahnebecher steif schlagen
und unter die erkaltete Masse ziehen. In kleinen Formen füllen und 5 Stunden gedulden – die Panna Cotta ruht jetzt im Kühlschrank.

Zum Servieren: Als feinen, säuerlichen Kontrast empfehle ich Euch Waldbeeren mit einem Schuß Zimtrinde-Kokoszucker. EInfach im Mixer pürieren und über die Panna Cotta Portionen geben. Zum Garnieren nehme ich entweder Thai-Basilikum oder Minze.