ZUTATEN FÜR 4 PAPRIKA

1 Tasse Rundkornreis + 1-2 Tassen Wasser   |   2 EL Olivenöl   |   2 TL Kokoszucker Gewürz   |   1 große Zwiebel  |   2 Knoblauchzehen   |   1/2 TL Salz   |   1 kleines Bund Petersilie   |   5 Frühlingszwiebeln   |   2 Möhren gestiftelt   |   150ml Salzwasser für die Kasserole

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen

ZUBEREITUNG

Die Paprika waschen, die Deckel abtrennen und entkernen. Die Zwiebeln, den Knoblauch und die die anderen Gemüse schneiden und beiseite stellen. In einer Pfanne das Kokoszucker Gewürz ohne Öl anrösten, bis es duftet. Erst anschließend das Öl dazugeben und darin die Zwiebeln und den Knoblauch glasig dünsten. Den Reis hinzugeben sowie einen Teil des Wassers. Bei geöffnetem Deckel köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Möhren stifteln und zusammen mit den Frühlingszwiebeln stifteln unter die Reismasse heben. Die Petersilie schneiden. Sofern das Wasser verdunstet ist, solange Wasser hinzugeben und verkochen lassen, bis die Reismasse noch bissfest ist. Zum Schluss die Petersilie unterheben. Nun befüllt ihr die Paprika und setzt die Deckel oben drauf. Mit  Salzwasser übergießen und ab in den Ofen. Sollte noch Masse übrig sein, könnt ihr diese entweder in der Pfann durchgaren und dann so essen oder ihr befüllt einfach noch ein paar Paprika auf Vorrat. Nach 45 Minuten könnt Ihr die herrlich duftenden Schoten aus dem Ofen ziehen und genießen. Diese leckeren Paprika kannst Du wunderbar auf Vorrat produzieren und nach Bedarf als Mittagssnack oder als Antipasti zur Brotzeit essen. Sie halten sich locker bis zu 1 Woche im Kühlschrank.